Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.

Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell in Dienst stellen. Das als Logistikfahrzeug mit schwenkbarer Laderampe konzipierte MZF 1 wurde speziell mit Rollcontainern für Einsätze im Bereich der technischen Unfallhilfe ausgestattet. Die Beschaffung erfolgte bereits zum Jahresbeginn 2020 als Ersatz für ein umgebautes Tragkraftspritzenfahrzeug aus dem Jahr 1982. Trotz der coronabedingt verspäteten Übergabe konnte das neue Fahrzeug seinen Einsatzwert bereits bei einigen Einsätzen unter Beweis stellen. Zu den Gesamtkosten von rund 80.000 Euro hat die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises eine Zuwendung in Höhe von 14.000 Euro gewährt. Stellvertretender Wehrführer Claus Ortlieb bedankte sich bei der Wehrleitung und der Verwaltung für die enge und konstruktive Zusammenarbeit bei der Beschaffungsmaßnahme.

Auch in personeller Hinsicht konnte sich die Feuerwehreinheit Kroppach-Giesenhausen verstärken: Als Neuzugänge in der aktiven Mannschaft konnte die Bürgermeisterin Markus Menke, Thomas Weyer und Daniel Zwipp begrüßen und verpflichten.

Im weiteren Verlauf der Versammlung dankte Gabriele Greis dem zurückgetretenen bisherigen Wehrführer Jörg Saynisch für sein Engagement. Ihr besonderer Dank galt auch dem bisherigen stellvertretenden Wehrführer Claus Ortlieb für seine langjährige Führungstätigkeit und Verlässlichkeit auch in schwierigen Zeiten.

In der anschließenden geheimen Wahl bestimmten die wahlberechtigten Feuerwehrangehörigen durch jeweils einstimmiges Votum Patrick Fischer zum neuen Wehrführer und Stefan Herfen zum stellvertretenden Wehrführer. Während Stefan Herfen bereits vereidigt und in ein Ehrenbeamtenverhältnis berufen wurde, erhielt Patrick Fischer zunächst eine kommissarische Bestellung bis zum Abschluss seiner Ausbildung zum Gruppenführer. Er bedankte sich für das Vertrauen der Mannschaft und brachte seine Freude auf die neue Aufgabe zum Ausdruck.

Wehrleiter Frank Sieker dankte der neuen Wehrführung für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und bot seine Unterstützung an. Auch er lobte die Führungsleistung von Claus Ortlieb und seine Bereitschaft, weiterhin aktiv in der Feuerwehr mitzuwirken. Dankesworte und Unterstützungsangebote gab es auch von den beiden Ortsbürgermeistern Michael Birk und Michael Meier.

Zum Abschluss der Veranstaltung würdigte Bürgermeisterin Gabriele Greis den langjährigen ehrenamtlichen Einsatz einiger Aktiver für ihre Mitbürger: Patrick Fischer, Timo Held und Thomas Nesbor wurde das Bronzene Feuerwehrehrenzeichen für mehr als 15 Jahre Feuerwehrdienst verliehen. (PM Verbandsgemeinde Hachenburg)