Aus der Gemeinderatssitzung vom 28.03.22

Bekanntgaben

Ortsbürgermeister Michael Birk informiert den Ortsgemeinderat u.a. über:

  • Per Eilbeschluss wurde bei 3 Baugrundstücken auf das gemeindliche Vorkaufsrecht verzichtet.
  • Die geplanten Feierlichkeiten zum 50. Bestehen der Verbandsgemeinde Hachenburg vom 08. bis 10.07.22
  • Die Anschaffung eines weiteren Containers für die Schule

Beratung und Beschluss über die Bevollmächtigung der Verbandsgemeinde Hachenburg mit der Ausschreibung der Strom- und Erdgaslieferverträge für den Zeitraum 01.01.2023 bis 31.12.2026

Es wird beschlossen Strom nach der Variante „100% Graustrom“ und Erdgas nach der Variante „Reines fossiles Erdgas“ für die Jahre 2023 bis einschließlich 2026 auszuschreiben. Der Ortsbürgermeister wird ermächtigt, Bürgermeisterin Gabriele Greis zu bevollmächtigen, nach Ausschreibung den wirtschaftlich günstigsten Bieter für Strom- und Erdgaslieferung für die Liegenschaften der Ortsgemeinde Kroppach zu beauftragen. Dafür stimmten 6 der Anwesenden. 3 Stimmen fielen auf zwei ökologisch orientierte Varianten. Außerdem gab es 2 Stimmenthaltungen.

Anfragen und Auskünfte

U.a. stellte Ratsmitglied Lars Weyer einen Plan unserer Grundschule für einen Rundwanderweg vor. Der Ortsbürgermeister konnte bekannt geben, dass auch der Westerwaldkreis einen Zuschuss für die Umrüstung der Flutlichtanlage am Sportplatz in Aussicht gestellt hat.

Im nichtöffentlichen Teil wurde dem Unternehmen Andreas Stumpe der Auftrag erteilt, größere Schäden in der Gewerbestraße auszubessern, wobei Andreas Stumpe den Sitzungssaal bei diesem Punkt verlassen hatte. Außerdem wurde beschlossen, auf das gemeindliche Vorkaufsrecht bei einem Baugrundstück im Bebauungsgebiet Helmertal zu verzichten.