Zur nächsten öffentlichen / nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates lade ich für Montag, den 09. März 2020, 19 Uhr, in den Mehrzweckraum der Gemeinde, An der Schule 3, mit folgender vorläufiger Tagesordnung ein: 

A. Öffentlicher Teil  

  1. Bekanntgaben
  2. Beratung und Beschluss über die Änderung des Bebauungsplanes „Auf dem Triesch“
  3. Informationen aus der Sitzung des Kindergartenzweckverbandes Mörsbach am 05.03.20
  4. Anfragen und Auskünfte
  5. Einwohnerfragestunde  

B. Nichtöffentlicher Teil  

  1. Beratung und Beschluss über die Ausübung eines Vorkaufsrechtes 

Michael Birk, Ortsbürgermeister

Auch in diesem Jahr feierte der Dorftreff Karneval. Am 21.02. sorgte das Dorftreff-Team nicht nur für leckere Fastnachtskreppel sondern auch für humoristische Einlagen und jede Menge närrischer Stimmung.

Zur nächsten öffentlichen / nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung lade ich hiermit für Mittwoch, den 12. Februar 2020, um 18:30 Uhr ins Tennisheim auf der Waldemar-Meutsch-Anlage mit folgender vorläufiger Tagesordnung ein: 

A. Öffentlicher Teil  

  1. Bekanntgaben
  2. Beratung und Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes „Kölner Straße“
  3. Anfragen und Auskünfte
  4. Einwohnerfragestunde  

B. Nichtöffentlicher Teil  

  1. Beratung und Beschluss über die Auftragsvergabe zur Erstellung und laufenden Betreuung der Homepage
  2. Beratung und Beschluss über die Auftragsvergabe zur Frühjahrssanierung der Tennisplätze

Michael Birk, Ortsbürgermeister

Vor der Friedhofshalle stehen ab sofort vier neue Bänke für die Friedhofsbesucherinnen und -besucher bereit. Alle sind so platziert, dass auch bei Regen ein trockener Sitzplatz zur Verfügung steht. Eine fünfte neue Bank wird noch in den nächsten Wochen an anderer Stelle dazu kommen.

Das Jahr 2019 liegt nun bald hinter uns.

Bei der Kommunalwahl wurden Gemeinderat und Ortsbürgermeister gewählt und (weitgehend) bestätigt. Ein Highlight war sicherlich das Fest zur 100-Jahr-Feier des FSV Kroppach, an das viele noch lange zurück denken werden. Die Planungen zur endgültigen Erschließung der Gewerbestraße, die Diskussion um eine notwendige Erweiterung unseres gemeinsamen Kindergartens in Mörsbach, die Umwandlung des Wochenendgebietes im Bereich „Auf dem Triesch“ in ein allgemeines Wohngebiet oder die Borkenkäferproblematik in unserem Wald waren nur einige der Punkte, die die Gemeindepolitik bestimmt haben, und die uns auch noch im kommenden Jahr beschäftigen werden.

Gemeinderat und Ortsbürgermeister bedanken sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die Unterstützung in 2019. Wir wünschen allen Kroppacherinnen und Kroppachern ein schönes, ruhiges und erholsames Weihnachtsfest und ein gutes, neues Jahr 2020! 

Der Gemeinderat (mit Anhang) beim Ausflug nach Köln

 

Der Dorftreff macht bereits ab dem 20.12.2019 Winterpause.

Los geht es wieder am Freitag, den 10. Januar 2020, ab 15 Uhr im Tennisheim.

Das Dorftreff-Team wünscht allen frohe Weihnachten und einen geruhsamen Start ins Neue Jahr!

Die Kombination von Seniorenadvents- und Nikolausfeier am 07.12.19 sorgte für vorweihnachtliche Stimmung bei allen Kroppacher Generationen. Um 14 Uhr ging es los mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten von Kindern aus der zweiten Klasse der Grundschule. Danach wurde von den Seniorinnen und Senioren bei leckerem selbstgebackenen Kuchen ausgiebig von der Gelegenheit Gebrauch gemacht, das zu Ende gehende Jahr in Kroppach im Gespräch zu beleuchten. Anschließend stimmt der Gemischte Chor mit weihnachtlichen Liedern auf die Adventszeit ein.

Viele blieben sitzen, um den Besuch des Nikolaus am späteren Nachmittag mitzuerleben. Und tatsächlich hatte er für alle Kinder, die brav waren, eine gut gefüllte Tüte dabei. Die Eltern und Großeltern stärkten sich mit einer Bratwurst und kalten oder warmen Getränken. Der Tag klang in adventlicher Atmosphäre aus. 

Allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön: allen Mitwirkenden, allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen, den Kuchen- und Plätzchenbäckerinnen und -bäckern, unserem Jagdpächter Carsten Rudersdorf und vor allem Kerstin, die bei der Organisation in die Bresche gesprungen ist.