TOP 1 Bekanntgaben

OB Michael Birk informiert über verschiedene Gemeindeangelegenheiten.

TOP 2 Beratung und Beschluss über eine Änderung des
Bebauungsplanes „Hähnen“

Die neuen Eigentümer des Objekts „Bahnhofstr. 13“
(ehem. WW-Bank-Grundstück) stellen den Antrag, den rechtskräftigen
Bebauungsplan „Hähnen“ dergestalt umzuwandeln, dass ihr Grundstück als
„Mischgebiet“ ausgewiesen wird. OB Birk erläutert die Grundstücksverhältnisse
und den Beschlussvorschlag. Nach eingehender Beratung wird dem
Beschlussvorschlag zur Umwandlung in Mischgebiet zugestimmt.

TOP 3 Beratung und Beschluss über die Erstellung eines
Gutachtens zur Beschaffenheit des Sportplatzes

Zum Sachverhalt führt FSV-Vorstandsmitglied Wolfgang
Thimian folgendes aus: Der Verein hat mit einigen Firmen für Sportplatzbau
verhandelt, um ein Konzept zur Sanierung bzw. zum Umbau erstellen zu können.
Dazu ist jedoch die Vorlage eines Gutachtens über den jetzigen Zustand und die
Beschaffenheit des Platzes notwendig, um von den Firmen überhaupt Angebote
erhalten zu können.

Nach eingehender Beratung erhält OB Birk den Auftrag, zusammen mit den Beigeordneten und der Verwaltung die entsprechende Ausschreibung
und gegebenenfalls auch die Beauftragung zur Erstellung eines Gutachtens zu veranlassen.

TOP 4 Platzsituation Kindergarten Mörsbach

Die Ratsmitglieder Hans Schneider und Markus Birk berichten aus der
letzten Sitzung des Kindergarten-Zweckverbandes. Nach der letzten Statistik ist
im Sommer 2018 mit einem Zugang von 24 Kindern zu rechnen, die die derzeitige
Aufnahmekapazität überschreitet. Es wurden verschiedene Möglichkeiten der Unterbringung
(Umbau, Anbau, mobile Lösung Wohncontainer) besprochen.

TOP 5 Anfragen und Auskünfte

Es werden Fragen zu verschiedenen Gemeindeangelegenheiten gestellt und
besprochen.

TOP 6 Einwohnerfragestunde

Ein Bürger stellte Fragen zur Nutzung des Tennisheimes mit umliegendem Gelände für
private Veranstaltungen.

Im nichtöffentlichen Teil wurden Grundstücksangelegenheiten besprochen. Dabei stellte der Gemeinderat das
Einvernehmen her mit der Umwandlung einer Wohnung in eine Praxis in der
Bahnhofstraße, dem Bau eines Geräteschuppens im Außenbereich in der
Giesenhausener Straße und dem Aus- und Anbau an ein Ferienhaus in der Bergstraße.